Nachlassinsolvenzverfahren

Wulf Rieger, verst. am 25.08.2010

4 IN 68/11 – AG Aalen

Stand: 26.04.2013

Verfahrensdaten

Insolvenzantrag: 24.02.2011
Insolvenzeröffnung: 03.05.2011
Nächster Prüfungstermin:

Aussichten für die Gläubiger

Die Insolvenzgläubiger können voraussichtlich mit einer Quote von ca. 20 % rechnen.

Sonstiges

In diesem Nachlassinsolvenzverfahren sind die Immobilien weitgehend verwertet. Es sind nur noch ein kleines Grundstück sowie eine “Böschung“ vorhanden.
Die Apotheke sowie die sonstigen Beteiligungen sind ebenfalls verwertet.
Es müssen allerdings noch Steuererklärungen gemacht werden und es steht noch ein Teilbetrag aus der Veräußerung von Inventar aus.

Die Forderungen mit insgesamt 506.894,00 € sind noch vorläufig bestritten.

Verfahrensabschluss

Ein Abschluss des Verfahrens ist derzeit noch nicht absehbar.

Nachtrag 19.1.18:

Aufhebung nach Ausschüttung der Quote am 9.11.17

Insolvenzverwalter

Rechtsanwalt - Fachanwalt für Insolvenzrecht – Klaus Albert Maier

 

Aktualisierung v.25.5.16

Die Schlussrechnung wird dieser Tage beim AG Aalen eingereicht.

Die Gläubiger können mit einer Quote um 12% rechnen. Ein Zeitpunkt fü+r den Schlusswtermin und die Auszahlung steht nicht fest.

Kontaktinformationen

Wilhelmstr. 12 / 70182  Stuttgart-Mitte
Telefon +49 (0)711 - 164 24 0
Telefax +49 (0)711 - 164 24 24
Email info@maier-anwaltskanzlei.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
durch eqm zert GmbH

Zum Seitenanfang